Mann hält Hände vors Gesicht

Betrügerisches Inkasso: Kostendoppelung á la Infoscore und Haas & Kollegen

Prüfung zur Inkassoabwehr macht hier Sinn Rund 750 Inkassodienstleister teilen sich in Deutschland aktuell das lukrative Geschäft mit den unbezahlten Rechnungen. Dabei sind die Geschäftspraktiken mancher Inkassounternehmen im Umgang mit Schuldnern durchaus fair. Pech hat indes, wer an einen Inkassodienstleister wie die infoscore Forderungsmanagement GmbH gerät: Denn hier bekommt der vermeintliche Schuldner es zeitnah mit…

So verdienen Inkassounternehmen ihr Geld

Ohne Inkasso geht es nicht Inkassounternehmen erfüllen zweifelsohne eine wichtige Funktion. Ausstehende Forderungen können Unternehmen in den Ruin treiben und manchmal bedarf es eines externen Dienstleisters, der diese Forderungen realisiert. Denn vielen Betrieben fehlt für das Forderungsmanagement schlicht und einfach das Personal. Inkassogebühren sind zu hoch Nicht in Ordnung ist es allerdings, wenn die mit…

Betrügerisches Inkasso: Unberechtigte Forderungen und überhöhte Gebühren

Wie Inkasso-Betrüger sich zu Unrecht bereichern Jeder hat in seinem Spam-Ordner bereits vergleichbare Mails gefunden. Offensichtliche Betrügermails eines vermeintlichen Inkassobüros, in denen dazu aufgefordert wird, eine angeblich bestehende Forderung zu begleichen. In den meisten Fällen lässt sich der stümperhafte Betrugsversuch schnell feststellen und die Mail wird gelöscht. Doch leider ist betrügerisches Inkasso nicht immer so…

Teddybär mit Zähnen

So treiben Inkassounternehmen das Geld ein

22,3 Millionen Inkassoforderungen jährlich Es fängt mit einem Mahnschreiben an. Jedes Wort ist sorgfältig ausgewählt, jeder Satz millionenfach erprobt, optimiert und darauf gerichtet, die größtmögliche Wirkung zu erzielen. Der Schuldner soll zahlen. Die Hauptforderung und die hohen Gebühren. Sonst, so die Warnung, wird es ungemütlich. Allein die Mitglieder des größten deutschen Inkassoverbandes BdIU, in dem…